HEY Sisters Mode

Buchtipp: Der Mama Styleguide

9. April 2016

“Waaaas, Du bist Mama?!” Erst gestern wurde mir diese Frage wieder auf einem Pressetermin gestellt. “Hätt ich nicht gedacht!!” Ähmmmm.. Ok. Auf mein irritiertes/amüsiertes “Wieso” antwortet mein Gegenüber “Ja, keine Ahnung, Du siehst gar nicht so aus irgendwie…”. Tscha, Freunde. Da frag ich mich natürlich:

Wie sehen denn Mamas aus?

Fertig, mit dunklen Augenringen und dreckigem Hauskittel voller Brei? Gezeichnet vom Wunder der Geburt? Lasst uns Tacheles reden: es verwundert Menschen heutzutage ernsthaft immer noch, dass eine Frau mit 32 Jahren, die ein Kind hat, auch Journalistin ist und auf ihr Aussehen achtet?

  JA, ICH BIN MAMA. Ich bin alleinerziehend. Bin Freundin. Mädchen. Freak. Angestellte. Selbstständige. Geliebte. Bloggerin. Ich bin alles für mein Kind. Und vor allem bin ich ICH.

Wie die Faust aufs geschminkte Mütter-Auge passt dazu der gerade erschienene Mama Styleguide von Janine Dudenhöffer & Jules Villbrandt.

 

 

Darin werden unterschiedliche Mütter in ihrem Alltag porträtiert, stellen ihre Lieblings-Outfits vor und beschreiben, wie sich ihr Modeleben mit Kind verändert hat. Dazu gibt es Tipps zu unentbehrlichen Kleidungsstücken oder Mamas schnellen Helfern. Außerdem dürfen wir in die Wohnungen der verschiedenen Familien linsen- mit Anregungen und Einrichtungsideen, die stilvoll und kindertauglich zugleich sind.

Stylistin & Redakteurin Janine Dudenhöffer (Euch vielleicht bekannt als fester Bestandteil des wunderbaren Mummy Mag) wirft außerdem einen Blick über den (Kinder-)Tellerrand hinaus- und versorgt uns am Ende des Buches mit Tipps zu den besten Shops, Blogs und inspirierenden Instagram-Accounts anderer Mütter. Für die tollen Fotos ist Jules Villbrandt von Herz&Blut verantwortlich.

Mamas dürfen stylisch, begabt und ambitioniert sein. Und liebevolles Familienoberhaupt.

Das zeigen die vorgestellten Mütter ganz hervorragend- und deswegen kann ich Euch das Buch auch nur empfehlen. Eine wunderbare Inspiration, auch für Schwangere und Nichtmamas- und JA, auch mein Freund hat dieses Buch schon durchgeblättert.

 


 

 

 

Der Mama Styleguide ist erschienen im Knesebeck Verlag und kostet 24,95 Euro.

Von mir: ein absolutes MUST READ!

  • Reply
    Lulu 27
    11. April 2016 at 10:18

    Ohje, da habe ich wohl überreagiert. Natürlich kann man den Begriff auch positiv verstehen. Danke für die Klarstellung. Liebe Grüße, Lulu

  • Reply
    Lulu 27
    10. April 2016 at 21:19

    Hallo Susi, ich lese schon länger Deinen Blog, da ich selbst 1,84 cm groß bin. Allerdings stört mich bei diesem Beitrag erheblich, dass Du Dich in Deiner Selbstbeschreibung als “Freak” bezeichnet, was sich ja – vermute ich – auf Deine Größe bezieht. Sorry, aber das ist der abwertendste Begriff, den man zu einer großen Frau sagen kann. Schlimm genug, dass große Frauen mitunter angeglotzt werden, als wenn sie Freaks seien, aber ich lese Seiten wie diese sicher nicht, damit ich auch noch mit so einem absurd negativen Selbstbild konfrontiert werde.

    • Reply
      groessenwahn
      11. April 2016 at 8:05

      Oh NEIN liebe Lulu! Ich meine Freak im positiven Sinne- ohne auch nur an die Größe gedacht zu haben!!!
      Ich bin ein Freak, ich bin anders, ich bin crazy.. da hat wohl jeder eine andere Definition.
      Ich LIEBE es, ein Freak zu sein! 😀

Leave a Reply

Ich stimme zu.

Instagram

Folge mir!

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ