Menu

CBD Öl gegen Depressionen? Ein Erfahrungsbericht

Anzeige – Ich gebe zu, ich habe mich echt lange aus dieser CBD Sache rausgehalten. Was alle hypen, beäuge ich erstmal kritisch, egal ob Bücher, Serien oder Nahrungsmittel. Ich will nicht mehr ständig influenced werden. Ich schau mir Dinge an, wenn sie in mein Leben passen. Deswegen esse ich mein Avocadobrot immer noch gerne, während die Hippster schon Dalgona Kaffee schlürfen. Vor zwei Jahren ca. hörte ich das erste Mal von CBD Öl. Anfang diesen Jahres entdeckte ich erst, dass es mir auch beim Umgang mit der Depression hilft. Vielleicht ist es auch für Euch eine kleine Krücke- so wie die Tageslichtlampe– gerade jetzt, wo wir kurz vor der dunklen Jahreszeit stehen.

CBD Öl gegen Depressionen – Theorie

Vor gut hundert Jahren, also in den 1920ern, basierten etwa 60% aller verschriebenen Schmerzmittel auf Cannabis. Anders als dieses medizinische Cannabis wird CBD (CannaBiDiol), aus Hanf hergestellt. CBD löst keine Rauschzustände aus, sondern soll den Körper beruhigen. Der Wirkstoff  interagiert mit dem körpereigenen Endocannabinoid-System, indem er an dessen Rezeptoren andockt. Man wird also nicht high, sondern entspannter und stabiler. Der Stress lässt sprichwörtlich nach. Auch zur Schmerzlinderung und als Einschlafhilfe machen sich die Tropfen mittlerweile einen Namen. 

Natürlich liegt bei den positiven Auswirkungen auf Stabilität und Resilienz auch eine Linderung bei Depressionen nahe. Doch nicht nur das: Ergebnisse von Studien aus Israel zeigen, dass CBD einen positiven Einfluss auf den Serotoninspiegel haben könnten. Und dieser ist bei depressiven Menschen gestört. Zudem enthalten die Kapseln L-Tryptophan, ein wesentlicher Baustein bei der Bildung des Glückshormons Serotonin sowie 5-HTP, die direkte Vorstufe von Serotonin. CBD kann außerdem dabei helfen, die Ein- und Durchschlafqualität zu erhöhen, die bei Depressiven gestört ist.

CBD Öl gegen Depressionen – Praxis

Ich nehme noch Antidepressiva, 75 mg Venlafaxin (zu meinem letzten Abdosierungsversuch inklusive Medikamentengeschichte lest ihr hier mehr). Trotzdem probiere ich immer Alternativen aus, wie beispielsweise die Magnetstimulation TMS. Wenn alles ein wenig Linderung verschafft, spielt das perfekt zusammen! Deswegen habe ich mir ein Fläschchen von dem CBD Öl bestellt und drei Topfen morgens, mittags und abends eingenommen. Der Geschmack ist am Anfang echt gewöhnungsbedürftig und hat mich 20 Jahre zurück katapultiert: es erinnerte mich an meinen ersten Joint. Die ersten Male hatte ich davon tatsächlich einen Würgereiz, der sich aber mit der Zeit legte. Aber der Effekt! Ich war wirklich geflasht, total gelöst und gut drauf. Dann fühlte ich mich tatsächlich stabiler und nahm die Tropfen nur noch bei Bedarf. In den vergangenen Wochen und Monate. brauchte ich sie gar nicht, jetzt im Herbst werden sie wieder vermehrt zum Einsatz kommen. Daneben erzählten mir Freundinnen von schmerzfreien Perioden, von Linderung bei Endometriose und Wechseljahrsbeschwerden nach der Einnahme der CBD Tropfen.

Foto: CBD Vital

CBD Öl und Antidepressiva

Im Gegensatz zu Antidepressiva ist CBD kein Medikament und dient der begleitenden Behandlung. Die Kombination von CBD-Öl und Antidepressiva solltet Ihr deshalb immer erst mit Eurem Arzt abklären, da Wechselwirkungen auftreten können. Auch bei der Kombination mit anderen pflanzlichen Heilmitteln wie Johanniskraut kann es zu Wechselwirkungen kommen. Bitte fragt immer erst nach!

CBD Öl – und welche Dosierung jetzt?!

Die Dosierung ist abhängig davon, in welcher Konzentration das CBD im Öl gelöst ist. Gängige Konzentrationen liegen im Bereich zwischen 2,5 und 10 Prozent. Grundsätzlich solltet Ihr erst mit einer niedrigeren Dosierung starten und sehen, wie der Körper darauf reagiert. Dann könnt ihr immer noch Tag für Tag steigern. Bei Depressionen und Angststörungen wird nach einer Gewöhnungsphase eine Dosierung zwischen 20 mg und 100 mg pro Tag empfohlen. Auch hier gilt: klärt das mit eurem Arzt.

Für das 10% Öl, das ich nehme, gilt die Empfehlung: 2 x täglich 2 Tropfen (entspricht ca. 3 mg CBD pro Tropfen). Das Produkt kostet 59,90 Euro und beinhaltet 10 ml, also ungefähr 300 Tropfen. Eine Tinktur sollte also ca. 2,5 Monate reichen.

Euer Vorteilspreis mit HEY Sister!

Mit dem Code heysister10 bekommt Ihr 10% Rabatt auf  alle CBD VITAL Produkte (ausgenommen Aktionen): hier geht’s zum Sortiment!


No Comments

    Leave a Reply

    Datenschutz
    , Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
    Datenschutz
    , Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.