Menu

TUI MAGIC LIFE Kos- ein Traumurlaub

Tja, eigentlich lautet beim Verreisen mein Motto: die Welt ist so groß, da brauch ich nicht zwei Mal an denselben Ort. Und dann sitz ich acht Monate nach meinem letzten Kos-Urlaub wieder dort??!! 😀 Das hat einen ganz besonderen Grund. Denn ich habe mir für dieses Jahr vorgenommen, einige Dinge anders zu machen. Dieser Urlaub war zugleich auch die erste Flugreise komplett ohne Mannn nur mit meiner Tochter. Ich hatte zwar Bedenken, da der Anblick von Familien mit traditioneller Mutter-Vater-Kind-Konstellation immer noch negative Gefühle in mir auslöst. Sollte ich nicht lieber Freunde mitnehmen zur Ablenkung? Aber als ich dann ein unschlagbares Angebot für Kos im Email Fach hatte, war mir klar: Letztes Jahr: Kos zu dritt. Dieses Jahr: Kos zu zweit. Und bei den traumhaften Fotos vom TUI MAGIC LIFE hatte ich keine Bedenken mehr..

 TUI MAGIC LIFE: Marmari Palace Kos

Schon bei der Ankunft wird einem die Größe des Anwesens gewusst. Das 5 Sterne Hotel ist sehr großzügig angelegt und in verschiedene Bereiche aufgeteilt. Trotzdem ist es übersichtlich und verfügt über 329 Zimmer. Wir hatten das Glück, pünktlich zur Saison-Eröffnung anzureisen, sprich: Wir waren die allerersten Gäste im Hotel. Wir wurden komplett verwöhnt und hatten die komplette Anlage mit allen Annehmlichkeiten für uns alleine. Auch die fünf Pool-Landschaften:

 

Und nicht nur die vielen Pools, auch der lange Sandstrand war quasi leer! Er war einfach das Highlight, denn wir waren wirklich stundenlang am Meer. Beim letzten Aufenthalt auf Kos hatten wir nicht so viel Glück mit dem Strand, deshalb war das dieses Mal etwas ganz Besonderes.

Wir suchten Muscheln, bauten Sandburgen und was für meine Kleine besonders toll war: es ging gaaaanz langsam ins Meer. Die Hotelleitung hatte den Strand extra vor der Saison noch einmal komplett neu auffüllen lassen. Auf unserer Wanderung am Strand entdeckten wir wenige Kilometer weiter sogar Kühe, die dort weiden durften- was für ein Leben!

TUI Magic Life: Kinderbetreuung

Nach den ersten drei Tagen war meine Tochter dann auch so weit, mit anderen Kids eigene Wege gehen zu wollen und so verbrachte sie immer wieder einige Stunden in der wirklich ausgezeichneten Kinderbetreuung. Auf jedes Kind wurde individuell eingegangen- super liebevoll! Im Magic Baby Club wird der Nachwuchs ab einem Alter von 12 Monaten betreut, dann folgt der Magic Mungo Club (3–6 Jahre) , der Magic Kids Club (7–12 Jahre) und der  Teens Treff (13–16 Jahre).

Ich konnte währenddessen am Pool chillen oder im Meer schwimmen-  einfach traumhaft für alleinerziehende Mamas und Papas!

Wenn ich mich nun rückblickend zwischen dem Astir Odysseus (AO) und dem TUI Magic Life (TML) entscheiden müsste, dann würde ich definitiv zum Club-Urlaub mit Magic Life tendieren! Denn allein der Sandstrand war einfach unglaublich schön. Auch die Kinderbetreuung ist im TML besser: im AO konnte meine Tochter letztes Jahr nicht teilnehmen, weil dort Kinder erst ab 4 Jahren betreut wurden.

FAZIT TUI MAgic Life Kos

Das Experiment Mutter-Kind-Urlaub ist definitiv geglückt! Und das TUI Magic Life würde ich auch jederzeit wieder buchen. Das Personal war von der Putzfrau bis zum Oberkellner super freundlich- und das ist für mich auch ein Kriterium, womit der Urlaub steht und fällt. Jederzeit wieder.

No Comments

    Leave a Reply