Menu

Liebe kennt keine Größe. Oder?

Ich geb’s zu: wenn es um Männer geht, dreh ich mich schon auch gerne nach den großen Exemplaren um. Den 2 Meter Hünen. Um dann festzustellen, dass irgendwo ein “Zwergenmädchen” angelaufen kommt und ihn auf Zehenspitzen mit einem verliebten Kuss begrüßt. Tja, so ist die Liebe. Liebe kennt keine Größe. Oder?

Liebe kennt keine Größe

Die New Yorker Dating Website „Are You Interested?“ hat in einer Umfrage herausgefunden, dass nur EIN Prozent der befragten Frauen einen Mann als Partner in Erwägung ziehen würden, der kleiner ist als sie selbst. Upsi. Aber warum? Muss der Mann heutzutage immer noch der Beschützer sein? Kann die Frau nicht auch sexy und schön, selbstbewusst und beschützt sein, an der Seite eines kleineren Mannes?!

Große Frau und kleiner Mann halten Händchen

Wenn Männer mit mir flirten, die kleiner sind als ich (was gerade auf Flirtportalen wie Tinder, die ja nun mal total oberflächlich sind, sehr schnell angesprochen wird), dann bin ich meistens wirklich angenehm überrascht.

Denn ich steh auf Männer, die wissen, was sie wollen

Ein Mann, der 1,75m (oder kleiner) ist und eine 1,86m- Frau toll findet, der hat Eier in der Hose. Der ist nicht eingeschüchtert. Der schert sich nicht um antiquierte Konventionen. Der ist Manns genug, um dazu zu stehen. Läuft nicht weg, und macht blöde Sprüche. Und DAS find ich wahnsinnig attraktiv. Leider gibt es da natürlich auch andere Exemplare (den nervigsten Spruch von Tinder Matches findet Ihr hier).

Männer gehen über die Straße

Doch nicht nur bei Flirts, auch in festen Beziehungen ist die Körpergröße des Mannes zumindest für mich kein KO Kriterium. Meine erste große Liebe war vor 18 Jahren 1,78m. Mein Exmann war 1,98m.

Was ich allerdings noch nicht probiert habe, ist eine feste Beziehung zu einem sehr viel kleineren Mann. Ich bin 1,86m und über 1,80m sollte mein Partner schon sein. Ich muss ehrlich sein- alles was darunter ist, taugt für mich zwar für einen Flirt, eine dauerhafte Verbindung könnte ich mir (momentan) aber nicht vorstellen. Denn genauso wie Männer mehr auf Blondinen oder Brünette, auf sehr schlanke oder eher weiblich gebaute Frauen stehen- so drehe ich mich schon auch eher nach Männern um, die über 1,90m sind.

Wenn ich in der Stadt eine große Frau mit einem Mann sehe, der einen Kopf kleiner ist als sie, dann würd ich am liebsten hingehen und ihnen sagen:

“Seid Ihr geil! Ihr steht voll drüber!”

Im selben Moment denke ich: ich gratulier doch auch keiner Frau, weil sie sich einen korpulenten Mann ausgesucht hat. Oder einen mit Warze im Gesicht. Alles, was nicht den gängigen Schönheitsidealen entspricht, ist auffällig, anders. Ich schau zwar nicht hin, um zu stänkern, sondern aus Begeisterung- aber die Schranke im Kopf ist auch bei mir noch nicht ganz weg.