HEY Sisters

HEY Sisters: Mareike Awe, Ärztin und Gründerin von intueat

16. Oktober 2018

ANZEIGE

„Wir werben nicht mit Sixpack und Bikini-Figur und sagen: So siehst Du in drei Monaten auch aus, wenn Du bei uns mitmachst.“ Mareike Awe ist 25 Jahre jung- und Ärztin. Doch nicht nur in Sachen Doktortitel ist sie ein Durchstarter: Auch ihr fundiertes Wissen und ihre breit gefächerte Ausbildung zum Thema Ernährung machen sie zu einer der wichtigsten Expertinnen des Landes- und zu einer erfolgreichen Gründerin.

Mareike hat Deutschlands erstes Anti-Diät-Programm intueat entwickelt.

 

Foto: Mareike Awe

 

Mareike, jede zweite Frau in Deutschland hat bereits eine Diät gemacht. Du auch?

 Leider ja. Und alle Versuche sind gescheitert. Von Diät zu Diät nahm ich immer weiter zu. Ich war ständig müde, hatte keine Energie, fühlte mich unwohl und gab mir die Schuld, dass ich mein Essverhalten nicht kontrollieren konnte. Ich dachte immer: Alle anderen schaffen es, nur ich nicht.

 

Wie hast Du es geschafft, diesen Kreislauf zu durchbrechen?

Durch Zufall las ich einen Artikel über intuitives Essen. Plötzlich ergab alles einen Sinn: Hunger und Sättigung hatte ich lange komplett ignoriert. Stattdessen steuerten die Diäten mein Essverhalten: drei Mahlzeiten täglich, nach 18 Uhr nichts mehr essen, Kohlenhydrate nur morgens, möglichst wenig Kalorien… Es war eine Qual: Ich musste ständig ans Essen denken. Oft stopfte ich unkontrolliert alles in mich rein, was ich finden konnte. Das intuitive Essen war für mich wie eine Rettung in letzter Not. Es gab keine Verbote mehr, keine Regeln, kein schlechtes Gewissen. Die Essanfälle waren weg! Ich hatte wieder Energie, mein Stoffwechsel lief auf Hochtouren. Ich konnte mein Essen endlich wieder genießen, das war ein unglaubliches Gefühl. Nach drei Monaten waren tatsächlich zehn Kilo weg, obwohl ich auf nichts verzichtet hatte.

 

Also: Bei Hunger essen, bei Sättigung aufhören. Ist es wirklich so leicht?

Im Prinzip ja. Aber leider reicht es nicht, zu sagen: Ich esse ab heute nur noch, wenn ich hungrig bin. Viele Menschen scheitern beim Abnehmen an ihren Gewohnheiten. Wer bei Stress immer zur Schokolade greift, tut dies unbewusst. Das sind festgefahrene Routinen, die wir nicht von heute auf morgen ablegen können. Weil unser Unterbewusstsein mehr als 90 Prozent unserer Entscheidungen lenkt. Auch unser Essverhalten wird unterbewusst gesteuert. Und da kommt das mentale Training ins Spiel.

 

Marcel und Mareike

 

Mareikes Diäterfolg war also rückblickend die Initialzündung für die Business-Gründung: im August 2015 gründete sie zusammen mit ihrem (Geschäfts-) Partner Marc Reinbach (26) die Marke intueat. Das Geschäftskonzept: Online-Coaching für ein intuitives Essverhalten durch gezieltes mentales Training.

Mittlerweile haben die beiden zehn Mitarbeiter und tausende zufriedene Kunden!

Macht Euch gerne selbst ein Bild von ihrer Arbeit:

1) Das kostenlose Webinar ist ideal, um den Ansatz des intuitiven Essens und der Mentaltrainings zu verstehen. Ich habe ebenfalls diesen Weg gewählt und fand es sehr eindrucksvoll. Dauer: ca. 90 min. Hier buchen!

2) Das kostenlose eBook: Im Gelüste-Löser eBook erfahrt Ihr, wie Ihr Euch von Euren Gelüsten und Heißhungerattacken befreien könnt und wie man  lernt „nein“ zu sagen, wenn man keinen Hunger hat. Ideal ist das eBook für alle, die sich gerne zuerst einmal in das Thema „intuitiv essen“ einlesen möchten.

 

Oder Ihr klickt Euch einfach gleich direkt zum kostenlosen Schnupperkurs! 

 

Ich bin gespannt auf Euer Feedback:

Was haltet Ihr vom Intuitiven Essen?

 

    Leave a Reply

    Ich stimme zu.

    Instagram

    HEY Insta!

    IMPRESSUM

    DATENSCHUTZ