Menu

Die GärtnerIN: so macht gesunde Ernährung Spaß!

Das Leben schreibt die besten Geschichten. Und am meisten liebe ich die Geschichten von Menschen, die nach vielen Jahren den Reset-Knopf gedrückt haben. Die sich komplett verändert haben, egal ob im Hinblick auf die Lebensumstände oder den Job. Meine hey sister Steffi zum Beispiel hat nach einem schweren Autounfall ihren Job gekündigt und sich komplett dem Yoga verschrieben. Auch meine heutige Interviewpartnerin hat sich mit Anfang 40 noch einmal neu erfunden. Melanie Gärtner kennen viele Ingolstädter:innen unter ihrem Geschäftsnamen Die GärtnerIN. Denn heute arbeitet die 51-jährige Mutter von zwei Jungs als Ernährungsberaterin. Außerdem bietet sie ihre fantastischen Porridgevariationen in einer Bäckerei an.

Die GärtnerIN

Liebe Melanie, du bist TCM Ernährungsberaterin und Gründerin der “Porridge Liebe”. Erzähl uns doch noch einmal, wie sich das entwickelt hat. 

Vor ca. 10 Jahren bin ich aus meinem damaligen Beruf als Marketing-Assistentin ausgestiegen und meiner Leidenschaft gefolgt. Schon immer hatte mich das Thema Gesunde Ernährung und der Einfluss auf Körper und Geist fasziniert. Das hatte einerseits mit dem Leistungssport zu tun, der in meiner Familie praktiziert wird. Zudem begleiteten mich mein Leben lang Nahrungsmittel- Unverträglichkeiten. Ich entschied also damals, eine Ausbildung zur Ernährungsberaterin zu machen. Anschließend ließ ich mich noch zur Ernährungsberaterin nach TCM ausbilden. In der Traditionellen Chinesischen Medizin ist das warme Frühstück bzw. die generelle Aufnahme von gekochten Mahlzeiten das A und O. Vor fast genau einem Jahr entstand mitten im Lockdown die Idee zur “Porridge Liebe”. Ich wollte meine Kund:innen nicht nur theoretisch coachen, sondern sie mit frischen, leckeren Gerichten überzeugen. Seitdem koche ich neben meiner Beratertätigkeit warme Porridge-Kreationen in der Ingolstädter Meisterei.

Was ist das Schöne an Deiner Arbeit?

Das durchweg positive Feedback meiner tollen Kund:innen, wenn sie ihr Porridge in den Händen halten. Die Dankbarkeit darüber, dass mit Liebe und Wissen eine gesunde Mahlzeit für sie zubereitet wurde. Die Fragen, die sie mir stellen, in Sachen Ernährung und ihren eigenen Themen. Und die Neugierde, was Zutaten und Zubereitung angeht. 

.. und was nervt?

Natürlich die Buchhaltung.

Die GärtnerIN in der Meisterei

Woher holst Du deine Inspiration?

Inspirationen bekomme ich ständig und überall! Porridge, Granola und Overnight Oats erleben ja gerade einen absoluten Aufschwung und ich werde täglich zu neuen Rezepten inspiriert. Ich wandele die Rezepte dann so um, dass die gesunden Zutaten im Vordergrund stehen. So arbeite ich grundsätzlich nicht mit Zucker oder Kuhmilch und möglichst mit regionalen, saisonalen Bio-Zutaten.

Was ist Dein berufliches Ziel oder nächste Projekte?

Mein Traum ist es, einmal ein eigenes kleines Café zu besitzen, am Liebsten am See mit Blick auf die Berge. Dort würde ich gern Gäste bewirtschaften, mein Wissen rund um gesunde Ernährung einfließen lassen und Workshops geben. Außerdem backe ich eigenes (veganes), zucker- und glutenfreies Granola. Meine Kund:innen lieben es und neue Geschmacksrichtungen sind schon wieder in Planung.

Was rätst Du anderen Frauen auf dem Weg in die Selbstständigkeit?

Folge Deiner Leidenschaft!

Bei welcher “Ernährungssünde” wirst Du schwach?

Süßkartoffelpommes!! Es geht kein Weg dran vorbei!! (Anmerkung der Redaktion: ich habe den Satz gelesen und gedacht: Süßkartoffelpommes sind doch gesund! 😉 🙈)

Und zu Guter Letzt: Melanie, was ist Dein Geheimtipp für gesunde Weihnachtsplätzchen?

Leider bin ich so gar nicht die Plätzchen-Bäckerin. Da sich ja bei mir (fast) alles um die Flocke dreht, habe ich einen tollen, weihnachtlichen Haferflocken-Auflauf mitgebracht.

Rezept (für ca. 4 Personen und eine Auflaufform)

  • 200 g Haferflocken
  • 400 ml Hafer-, Mandel- oder Sojamilch
  • 1 Ei Gr. L
  • Obst nach Vorliebe und Jahreszeit (z.B. Apfel/Birne/150 g Beeren/reife Banane)
  • ca. 50 g Nüsse nach Vorliebe
  • 1/2 TL Zimt, 1 Messerspitze Kardamom, Mark einer Vanilleschote, Honig, eine Prise Salz
  • Nach Belieben: Kokosflocken, Datteln, Rosinen, Cranberries oder Kakaonips (dunkel/bio)

Bitte heize den Backofen auf 170 Grad vor. Die Zubereitung ist ganz einfach:
Milch, das Ei und die Gewürze verquirlen. Dann die Haferflocken, das Obst und die Nüsse dazu geben und vorsichtig umrühren. Alles in eine Form gießen und für 30 Minuten ab in den Ofen. Ich gebe nach dem Backen noch zusätzlich etwas Zimt und Honig darüber, fertig ist der leckere und gesunde Auflauf!
.

Liebe Melanie, vielen Dank für den Einblick in deine Geschichte- und danke für die Inspiration in Sachen Gesunde Ernährung. Mehr über Die GärtnerIN erfahrt Ihr hier, zu den anderen Interviews mit tollen Frauen geht es hier entlang.