Menu

Hey Foodsister: Diese Schwestern versüßen Euch den Tag!

Was Quarantäne alles schafft… Tatsächlich habe ich in den vergangenen fünf Wochen so viel gekocht wie in den letzten 20 Jahren nicht. Durch die Schulschließung mache ich jeden Tag Mittagessen für die ganze Familie. Am Abend gibt es dann oft Brotzeit oder Snacks. Um es gleich vorweg zu nehmen: ich werde das nicht ewig so weiter machen. Und nein, ich behaupte auch nicht, zur Michelin Köchin mutiert zu sein (wenn dann überhaupt zum Michelin Männchen 😀 ). Trotzdem setze ich mich gerade intensiv mit dem Thema Ernährung auseinander. Eine meiner jüngsten Food-Inspirationen kennt ihr bereits, nämlich Anya von Tegernsee Kitchen. Heute kommen zwei weitere Mädels dazu, nämlich Annalena und Johanna von Hey Foodsister.

Annalena und Johanna

Hey Foodsister

Tatsächlich sind es zwei Schwestern, die auf dem Blog ihre liebsten Rezepte teilen- seit mittlerweile sieben Jahren! Heute sind Annalena (23) und Johanna Bokmeier (21) aus Bad Mergentheim in Baden Würtemberg schon alte Hasen im Foodbloggergeschäft. Auf Hey Foodsister frönen sie ihrer Leidenschaft zum Backen, die sie schon als Kinder von ihrer Mama übernommen haben.

Zuckersüßes Leben

“Zum Geburtstag hat sie uns immer fantastische Torten gebacken und jeden Mittag frisch für uns gekocht. Als Küchenhelfer waren wir dabei immer willkommen. In der Weihnachtszeit wurde unsere Küche zur Weihnachtsbäckerei und wir haben stundenlang Plätzchen mit ihr verziert.”

Annalena & Johanna

Als die beiden Mädchen als Teenager anfangen, die ersten Blogs zu lesen, steht fest: das können wir auch! Mit 16 und 13 Jahren entschließen sich Annalena und Johanna mit Hey Foodsisters ins Netz zu gehen. Heute studieren die beiden Psychologie und Hebammenkunde, doch die Liebe zum Backen und Bloggen ist geblieben. Vom Kürbiskäsekuchen und Apfelküchlein über Portugiesische Sahnetörtchen bis hin zur Avocadotarte- hungrig sollte man hier nicht lesen! 😉 In diesem Jahr haben es die Schwestern mit ihren leckeren und toll gestalteten Rezepten sogar unter die FinalistInnen beim Garden and Home Blog Award geschafft. Wir drücken die Daumen!

Weil wir gerade alle so viel Zeit zum Experimentieren in der Küche haben, wollte ich natürlich auch etwas lernen! Und so haben sich Annalena und Johanna drei Rezepte für süße Snacks ausgedacht, die sogar Ich easypeasy nachmachen kann… Und ohne Backen funktioniert es auch noch!

Carrot Cake Energy Balls

Wir starten mit den Energy Balls mit Karotten. Für 10 Stück braucht Ihr folgende Zutaten:

  • 50g getrocknete Datteln, am besten Medjool Datteln
  • 25g getrocknete Cranberries
  • 25g Walnüsse
  • 50g Mandeln
  • 50g Kokosraspeln
  • ½ TL Zimt
  • ¼ TL Ingwerpulver (oder frisch geriebener Ingwer)
  • 50g Karotte, entspricht ca. ½ Karotte

Datteln, Cranberries, Walnüsse und Mandeln mit einem Messer grob hacken. Zusammen mit den Kokosraspeln und den Gewürzen in einer Küchenmaschine mit Schneidemesser (Universalzerkleinerer) mixen, bis eine teig-ähnliche, leicht klebrige Masse entsteht. Die Karotte fein raspeln und mit der Dattelmasse verkneten. Anschließend 10 Kugeln daraus formen, wer mag wälzt diese anschließend in gemahlenen Nüssen oder feinen Kokosraspeln.

LECKERRRRR!

Und noch zwei schnelle No Bake Rezepte haben Euch die Foodsisters mitgebracht- nämlich Popcorn Bars mit Mandeln und Bananen Erdnussbutter Bites. Die findet Ihr auf Hey Foodsister.

Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit!

Euch, liebe Annalena und liebe Johanna, vielen Dank für die nette Zusammenarbeit!

No Comments

    Leave a Reply

    Datenschutz
    , Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
    Datenschutz
    , Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.