Menu

HEY Sisters: Anya Schmidt-Rüngeler von Tegernsee Kitchen

Wer HEY Sister! auf Instagram folgt, der ist durch die Stories und Shoutouts vielleicht auch schon einmal über Tegernsee Kitchen gestolpert. Ein wahnsinnig inspirierender Account, der sogar Kochmuffel wie mich motiviert. Er strotzt nur so von gesundem, regionalem und leckerem Essen! Die Frau, die in der Tegernsee Kitchen all diese feinen Gerichte zaubert, fotografiert und seit kurzem auch auf einem liebevoll gestalteten Blog online stellt, ist Anya Schmidt-Rüngeler.

Tegernsee Kitchen

Und ihre eigene Geschichte ist sogar noch viel interessanter, als es der Instagram Account vermuten lässt. Denn die 45-jährige ist weder ausgebildete Köchin noch Fotografin.

Eine Collage meiner liebsten Gerichte – und Anya 😉

Geboren ist Anya in New York. Nach der Einschulung zieht sie mit ihrer Familie in Kenias Hauptstadt Nairobi, wo sie sechs Jahre lang ihre Heimat findet. Danach geht es für die Diplomatenfamilie nach Deutschland, genauer gesagt nach Bonn. Dort macht Anya ihr Abitur und absolviert ein Studium. Sie verlässt die Uni wenige Jahre später erfolgreich, in der Tasche gleich zwei Abschlüsse: Anya ist Ingenieurin für Lebensmitteltechnologie und Diplom-Volkswirtin. Mit einigen Umwegen stößt sie zu einer Gruppe junger, innovativer Menschen, die in Deutschland die ersten digitalen Unternehmen (Startups) aufbauen.

Dort lernt sie auch ihren Mann Lucas kennen. Die beiden verlassen Bonn und gehen zusammen nach Berlin, wo im Mai 2015 Sohn Max zur Welt kommt. Im selben Sommer zieht die Familie an den Tegernsee, Anya und ihr Mann arbeiten in München.

Umzug an den Tegernsee und berufliches Chaos

Dann laufen die Dinge nicht mehr ganz so rund: Anya erlebt eine extrem anspruchsvolle Phase im Beruf, muss eine langwierige und fordernde Insolvenz betreuen. Sie erleidet einen Bandscheibenvorfall. So kann es nicht weitergehen. Anya beschließt, aus dem Hamsterrad auszusteigen.

Im April 2018 setzt sie sich selbst eine kleine Challenge: sie möchte ein Jahr lang jeden Tag frisch kochen und schauen, was das mit ihr macht. Tegernsee Kitchen ist geboren.

Heute ist Anya dabei, sich selbstständig zu machen, eine Businessplan zu schreiben. Das richtige Handwerkszeug hat sie nach 13 Jahren in der Startup Branche definitiv. Doch das ist nicht alles. Anya hat ihre Leidenschaft für Lebensmittel entdeckt. “Ich freue mich wie ein kleines Mädchen über den Geruch von frischen Plätzchen oder die lila Farbe eines Blumenkohl- das macht mich glücklich.” Ihr größter Unterstützer? “Mein Mann!” sagt Anya, ohne zu überlegen. “Wir haben die Entscheidung für meinen Neuanfang zusammen getroffen. Lucas motiviert mich so sehr- und das ist wichtig beim Entwickeln einer Idee. Von Zweiflern muss man sich fernhalten, das habe ich gelernt.”

Tegernsee Kitchen wächst ständig weiter.. und während langsam die ersten Kooperationen eintrudeln, möchte Anya in Zukunft auf mehrere Standbeine setzen: “Instagram- Partnerschaften sind schön und schmeichelhaft, aber die wenigsten passen einfach 100%ig zu mir. Deshalb habe ich auf meinem Blog bereits einen Concept Store eingerichtet, auf dem wir Produkte von lokalen Unternehmen anbieten. Auch ein Kochbuch steht auf meiner Agenda. Außerdem möchte ich 2020 eine Stiftung gründen, die Jugendlichen und Kindern das Thema Essen- wo kommt es her, wie isst man “gut”- nahe bringt. Die größte Vision für die kommenden Jahre ist aber eine digitale Ernährungsplattform, auf der ich viele Menschen erreichen und coachen kann. Auch Retreats am Tegernsee durchzuführen, kann ich mir durchaus vorstellen.”

.

Anya, ich bin so gespannt, was uns noch alles erwartet und ich freue mich auf unser persönliches Kennenlernen!

Mehr über Tegernsee Kitchen erfahrt Ihr hier,
weitere tolle Powerfrauen stelle ich Euch hier vor!

Fotos: blende11, tegernsee kitchen

No Comments

    Leave a Reply