Menu

HEY Sisters: Golf Nachwuchstalent Marie-Agnes Fischer

Marie-Agnes Fischer ist nicht nur die jüngste Frau bzw. das jüngste Mädchen, das ich je auf HEY Sister vorgestellt habe. Sie bricht auch sonst ziemlich gern alle Rekorde. 😉 Mit ihren 14 Jahren ist die Regensburgerin eine der größten sportlichen Hoffnungsträgerinnen des Landes- und zwar im Golf. Bereits seit acht Jahren schwingt die Marie-Agnes den Schläger. Angefangen hat ihre Leidenschaft in China, wo sie zeitweise mit ihrer Familie lebte. Zusammen mit ihrem Bruder Benedikt zieht es die damals 6-jährige auf den benachbarten Golfplatz. Der Sport fängt an, ihr zu gefallen und sie spielt noch in Asien ihre ersten Turniere. Die “kleine Deutsche” schafft sogar ein hole in one, der Traum eines jeden Golfers und avanciert so zum Publikumsliebling. Nach der Rückkehr nach Regensburg 2015 geht es für Marie weiter steil nach oben. Heute ist sie die beste deutsche Golferin in ihrer Altersklasse.

Marie-Agnes Fischer

Collage; Foto: DGV (sbw)

Momentan ist für Marie Off-Season und deshalb auch die ideale Zeit für ein Interview. In der Hochsaison ist sie mit ihrem Verein, dem Münchener Golfclub, jedes Wochenende auf einem anderen Turnier. Unter der Woche besucht sie das Regensburger St. Marien Gymnasium und trainiert im Golfclub Bad Abbach. Ein enormes Pensum für einen Teenie, aber das sieht Marie ganz gelassen: “Ja, ich muss manchmal verzichten- aber so ist das im Leistungssport. Egal, ob jemand Fußball spielt oder Golf, Opferbereitschaft gehört dazu. Solange ich nicht ganz auf Süßigkeiten verzichten muss, ist das für mich voll ok.”

2020 wird zum Karrierebooster- trotz Corona

Ihre Disziplin zahlt sich aus: in der gesamten Saison 2020 bleibt Marie unbesiegt, was im Golfsport eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit ist. Mitte September gewinnt sie ihr letztes großes Turnier, nämlich die Deutsche Meisterschaft. Mit ganzen 13 Schlägen Vorsprung lässt Marie die Konkurrenz hinter sich.

Und doch bleibt die Frage: woher nimmt ein 14-jähriges Mädchen die mentale Reife für dieses doch anstrengende Leben? Wie jongliert sie mit Schule, Freunden, Freizeit, Musik und Leistungssport? Marie ist zweifellos schon viel weiter, als ihr Alter vermuten lassen würde.

Foto: DGV (sbw)

Marie, was ist das Geheimnis deines Erfolges?

“Ich achte sehr auf die Balance und schaue, dass ich nicht zu viel Golf mache. Das ist wie in der Schule: wer 10 Stunden am Tag lernt, hat auch keinen Spaß mehr daran. Man lebt nur einmal, oder?! Ich treffe mich gerne mit Freunden, ich liebe es, Cello und Theater zu spielen. Auch mein Glaube gibt mir viel Kraft. Das Vertrauen brauche ich, um erfolgreich zu sein. Ich passe einfach gut auf mich auf und habe von meinem Trainer tolle Meditationsübungen gelernt.”

Hast du nie das Gefühl: “Jetzt schmeiß ich hin (und werd Prinzessin)?”

Marie lacht. “Klar, diese Momente gibt es in jedem einzelnen Spiel! Immer, wenn der Ball knapp daneben geht. Man muss lernen, nicht aus der Haut zu fahren. Tief einatmen- tief ausatmen- weiter. Den Schlag abhaken und zum nächsten gehen. Klar, das dauert, aber wenn man sich diese Eigenschaft nicht anerzieht, kann man nicht professionell spielen. Da kommt auch wieder die Meditation ins Spiel: man lernt, nicht zu bewerten. Wenn ich meditiere, höre ich nur auf meinen Atem. Was um mich herum passiert, ob ein Vogel zwitschert oder meine Mama in der Küche mit den Töpfen klappert- das spielt keine Rolle. Diese Konzentration ist genau das, was ich später auf dem Platz brauche.”

Foto: DGV (Kretschmar)

Insidertipp: Wo ist der schönste Golfplatz, auf dem Du je gespielt hast?

“In Spanien gibt es das La Cala Resort, in Andalusien. Dort gibt es drei verschiedene Golfplätze, und alle haben eine andere Natur. Der Campo America,  der Campo Asia und der Campo Europa. Dort ist es traumhaft schön. Überhaupt liebe ich das Reisen, wenn es das Golfen zulässt- oder eben Corona. Und dann sind da noch die wunderschönen Plätze in Regenburg, ganz besonders in Bad Abbach und Sinzing, mit tollen Trainingsbedingungen und einem familiären Flair von Freunden, wo ich mich einfach wohl und wie Zuhause fühle.”

Campo America – Foto: La Cala Resort

Was sind Deine Ziele?

 “Ich möchte gern weiter ganz oben mitspielen. Große Turniere bestreiten. Für uns Golferinnen ist ein Ziel, bei der LPGA (Ladies Professional Golf Association) Tour dabei zu sein. Dort spielen die Cracks und dafür möchte ich mich qualifizieren. Und natürlich wäre Olympia die Erfüllung meines Traumes. Nächstes Jahr in Tokio ist wohl noch ein bisschen früh- aber in 5 Jahren kann ich mir das gut vorstellen.”

.

Dann wäre Marie-Agnes 18 Jahre alt- und so, wie die Vorzeichen stehen, können wir sie uns wahrscheinlich bei der Olympiade im Fernsehen angucken. Zwischen den besten Sportler:innen der Welt. Warum? Weil sie es kann und sich dabei einen so natürlichen, unverkrampften Blick auf die Dinge bewahrt hat.

VIEL ERFOLG, MARIE-AGNES!

No Comments

    Leave a Reply

    Datenschutz
    , Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
    Datenschutz
    , Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.