Menu

Buchtipps 2020: Überraschungen, Tops & Flops

Am Wochenende wurde ich Zeuge. Ich hab ihn gesehen, wie er sich ganz zögerlich anschleicht… der Frühling. Vor den Cafés werden die Stühle wieder rausgestellt, Spaziergänger zählen die ersten Blümchen und die Sonne zeigt mir wieder, wie dreckig unsere Fenster wirklich sind (ich ignorier es vorerst). Und auch auf dem Buchmarkt ist einiges los. Zwar ist die Leipziger Buchmesse wegen des Coronavirus abgesagt worden. Teile des Bühnenprogramms werden aber im Internet und im Radio übertragen. Und auch hier auf meinem Schreibtisch stapeln sich die Neuerscheinungen. Deshalb gibt es heute: Meine Buchtipps 2020.

Buchtipps 2020

Die Barbara Becker Formel

Barbara Becker ist 53 Jahre alt- und sieht aus wie 33. Damit haben sicherlich auch ihre wunderbaren Gene zu tun, aber vor allem ihr sehr bewusster Umgang mit Ernährung und Bewegung. In ihrem neuen Buch (erschienen im Verlag Gräfe und Unzer) stellt Becker ihre Formel für ein gesundes und positives Leben vor. Neben Übungen für Muskeln und Faszien spielt dabei auch die Atmung eine wichtige Rolle. Becker verrät außerdem ihre ganz persönlichen Lieblingsrezepte und gibt auch sehr private Einblicke. Ein überraschend unangestrengtes Buch, das auch Frauen in den 30-gern inspiriert, sich einfach gut um sich zu kümmern.

Glanz und Gloria

Vreni Frost folge ich gefühlt schon, seitdem ich Internet habe. Sie war für mich eine der ersten Influencerinnen, lange bevor es das Wort überhaupt gab. Deswegen war ich auch total gespannt auf ihr erstes Buch Glanz und Gloria (erschienen im Lübbe Life Verlag), das mich letzte Woche passend im Wellness Urlaub erreichte.
Doch meine Leselust ließ mich -leider- schnell im Stich.
In Zeiten, in denen sich im Netz Millionen Einträge zu allen Fragen finde, möchte ich keine Tipps zu „Wie entkalke ich meine Waschmaschine?“ „Wie reinige ich meinen Backofen?“ oder „Nach wieviel Mal Benutzen soll ich mein Handtuch waschen?“
Das Cover von Glanz und Gloria war für mich schon wie ein Plakat für ein Comedy Programm- aber der Inhalt des Buches bestätigt leider meinen ersten Eindruck. Die Einblicke in ihre persönlichen Learnings waren zwar interessant, passten aber einfach nicht zum Rest.

Midlife Care

Frauen und Hormone- ein laaaaanges Kapitel. Jeder Lebensabschnitt bringt wieder neue Herausforderungen mit, ständig verändert sich etwas. In der Lebensmitte bringen uns Östrogene, Progesteron und Co. ganz schön aus dem Takt. Und viel zu oft wird dieses Ungleichgewicht nicht richtig diagnostiziert, geschweige denn behandelt. Die Autorinnen von Midlife Care (ebenfalls erschienen im Lübbe Life Verlag) Susanne Esche-Belke und Suzann Kirschner-Brouns sind beide Ärztinnen. Sie erklären, welche Strategien es gibt, diese Phase unseres Lebens trotz aller Veränderungen gesund und glücklich zu gestalten. Und ja, ich selbst bin mit 36 noch (lange) nicht in der Menopause. Aber dieses Buch bringt so viel Klarheit über körpereigene Abläufe, Stresshormone und die Zusammenhänge, dass ich es für jede Frau empfehlen möchte.

Und welches Buch könnt Ihr grade empfehlen?

No Comments

    Leave a Reply