HEY Sisters

HEY Sisters: Sapna Richter, Fotografin für GründerInnen

14. Februar 2019

Könnt Ihr euch noch an HEY Sister Monika aus München erinnern? Neben ihrer authentischen Art hatte mich an unserem Artikel noch eine weitere Sache tief beeindruckt: die tollen Porträts der Markenberaterin.

Dafür verantwortlich ist Sapna Richter, 32, ebenfalls aus München. Sie ist Persönlichkeitsfotografin für GründerInnen und Selbständige.

 

 

Mit ihren Bildern baut sie eine Brücke zwischen Dienstleister und Kunden. Nehmen wir z.B. einen Businesscoach, eine Ärztin oder einen Anwalt: davon gibt es viele! Der Kunde schaut sich bei der Recherche die Fotos verschiedener Personen an und wählt diejenige, die ihm am sympathischsten ist. Gerade, wenn man mit seiner Persönlichkeit arbeitet, ist ein gutes Bild, das Kompetenz, Vertrauen und Sympathie ausstrahlt, extrem wichtig.

Sapna, welche beruflichen Stationen hast Du schon durchlaufen?

Oh, da gibt es einige. Dabei waren ein Beauty Startup, das Berliner Stadtmagazin Zitty, Auslandspraktika in Mumbai, ein Schulbuchverlag und die Berliner Universitätsklinik, Charité.

Was ist das Schöne an Deiner Arbeit?

Ich lerne inspirierende Frauen kennen, die etwas zu sagen haben und eine spannende Geschichte mitbringen.

.. und was nervt?

Der bürokratische Teil: Steuern, Recht, DSGVO, technische Dinge.

 

by Sapna Richter

 

 Home Office oder Büro?

Ich liebe das Home Office. Am besten arbeite ich in einer Umgebung, wo ich mich voll und ganz wohl fühle. Wie zu Hause eben. Ich liebe es, zwischendurch eine Runde laufen zu gehen oder es mir mit einem Tee gemütlich machen zu können, wenn ich eine Pause brauche.

Woher holst Du deine Inspiration?

Von anderen Menschen, deren Leben und Arbeit ich interessant finde.

 

by Sapna Richter

 

Hast Du Vorbilder?

Laura Malina Seiler. Sie ist ein tolles Beispiel dafür, was wir alles im Leben erreichen können. Sie hat vor einigen Jahren ihren gut bezahlten Job aufgegeben und sich selbständig gemacht. Stück für Stück hat sie mehrere Standbeine aufgebaut. Sie arbeitet als Coach, hat einen Podcast und erreicht als Speakerin und Autorin mehrerer Bücher ein großes Publikum.

Was war die größte Hürde beim Gründen?

Nach draussen zu gehen mit meiner Idee und mich sichtbar zu machen.

 

by Sapna Richter

 

 Was ist Dein erklärtes berufliches Ziel?

Ein ortsunabhängiges Business aufzubauen und finanzielle Freiheit.

Was rätst Du anderen Frauen auf dem Weg in die Selbstständigkeit?

Traut Euch, glaubt an Euch und macht weiter, auch wenn es mal nicht so gut läuft.

 

Vielen Dank, liebe Sapna, dass Du uns einen Einblick in Dein Business gegeben hast- mehr über die Arbeit der kreativen Fotografin erfahrt Ihr hier! Und zu den anderen Interviews aus der HEY Sister Reihe bitte hier entlang!

    Leave a Reply

    Ich stimme zu.

    Instagram

    Folge mir!

    IMPRESSUM

    DATENSCHUTZ