Menu

Kleidung leihen? Alle Anbieter im Überblick

Arbeiten von überall? Klar! Das Bild von der digitalen Nomadin ist längst kein außergewöhnliches mehr. Frei wie der Wind, nur mit Smartphone und Laptop ausgerüstet. So wie HEY Sister Stefanie, die von Mexiko Stadt aus arbeitet, aus dem Koffer lebt und sich in verschiedenste Airbnbs einmietet. Sich festzulegen, scheint langweilig geworden. Das zeigt nicht nur Tinder.  Neben den Apartments auf Zeit boomt auch das Geschäft mit Uber oder Cars on demand. Auch Kleidung leihen ist ein Modell, das langsam aber sicher Schule macht.

Kleidung leihen statt kaufen

Denn dass das Mieten von Kleidung sinnvoll wäre, das streitet niemand ab. In einer Wegwerfgesellschaft ist es enorm wichtig, Alternativen zum Dauerkonsum zu finden.

ABER: Kleidung ist schlicht zu günstig. Und das Problem mit der Verschickerei der Kleidung per Post bleibt. Um Versandkosten und CO2 Verbrauch einzudämmen, setzen die meisten Anbieter auf Boxen und komplette Looks.

Hier ein Überblick:

Marie, Lilo und Inga von Studio Zero

Eine Stufe exclusiver ist das Ganze bei Dresscoded aus München: dort werden (hochpreisige) Abendkleider und Dirndl verliehen. Auch Chic by choice setzt auf Designerstücke.

Doch wenn ein Tshirt beim Discounter 5 Euro kostet- wer mietet dann? Kleidung muss endlich teurer werden, damit alternative Modelle Sinn machen. Denn im Moment ist Mieten höchstens hip- aber noch lange nicht die Regel. Die großen Player müssen mit einsteigen: als nächstes will H&M einsteigen.

Und es ist am Ende ein Gedanke, der nach Schreiben dieses Artikels bleibt:

Müssen wir loslassen, um zu sehen, wer wir wirklich sind? 

Eine spannende Entwicklung…

No Comments

    Leave a Reply

    Datenschutz
    , Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
    Datenschutz
    , Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.