HEY Sisters Liebe & Sex Lifestyle

Die Doku des Jahres: #Female Pleasure

22. Oktober 2018

Sie haben Unfassbares erlebt- und erheben dennoch ihre Stimme. Fünf mutige, starke, kluge Frauen aus den fünf Weltreligionen und ihr Kampf für eine selbstbestimmte Sexualität und Gleichberechtigung. Das ist der Inhalt der Dokumentation des Jahres:

#FEMALE PLEASURE

Die Hauptdarstellerinnen brechen ihr Schweigen und stellen sich den gesellschaftlichen Zwängen entgegen- und zwar mit einer durch und durch positiven Energie!

 

 

DEBORAH FELDMAN

…wuchs abgeschottet in einer ultraorthodoxen jüdischen Familie in New York auf. Mit 17 Jahren wurde sie an einen jungen Mann verheiratet, den sie ein einziges Mal zuvor gesehen hatte. Sie begann nach Wegen zu suchen, die Gemeinschaft zu verlassen. Heute lebt Deborah als erfolgreiche Schriftstellerin ein freies, selbstbestimmtes Leben in Berlin.

LEYLA HUSSEIN

…wurde als 7-jähriges Mädchen einer strenggläubigen muslimischen Familie genital verstümmelt. Seit der Geburt ihrer Tochter kämpft die Psychotherapeutin für körperliche Unversehrtheit und sexuelle Selbstbestimmung muslimischer Frauen.

 ROKUDENASHIKO 

…wuchs in einem traditionell-buddhistischen-schintoistischem Elternhaus auf. Als Manga- und Aktionskünstlerin kämpft sie gegen die Verteufelung der weiblichen Lust und Sexualität in Japan. Sie wurde deshalb verhaftet und angeklagt; ihr drohen zwei Jahre Haft.

DORIS WAGNER

…aufgewachsen in einer strenggläubigen protestantisch-katholischen Familie in Bayern, trat mit 19 Jahren in ein erzkatholisches Kloster ein. Sie erlebte sexuellen Missbrauch und kämpft seither gegen Doppelmoral und sexuelle Übergriffe in der katholischen Kirche.

VITHIKA YADAV

…wuchs als Mädchen in einer traditionellen hinduistischen Familie im nordindischen Rajasthan auf. Sie erlebte sexuelle Belästigung und Übergriffe. Doch Vithika begann, sich zu wehren. Sie gründete die indische Sexualaufklärungsplattform „Love Matters“, die heute Millionen von Followern hat.

 

 

Die Schweizer Regisseurin Barbara Miller hat einen genialen Film geschaffen, der uns alle angeht. Sie zeigt, wie bestimmte Mechanismen die Situation der Frau bis heute bestimmen, über alle kulturellen und religiösen Grenzen hinweg. Gleichzeitig wird aber auch klar, dass man mit Mut, Kraft und Lebensfreude jede Struktur verändern kann!

#Female Pleasure  – ein absolutes MUST SEE:

In zwei Wochen, ab 8. November 2018  in den deutschen Kinos!

 

 

Fotos: X Verleih AG

    Leave a Reply

    Ich stimme zu.

    Instagram

    HEY Insta!

    IMPRESSUM

    DATENSCHUTZ