Lifestyle

Weihnachten? Macht dann 458 Euro.

3. Dezember 2016

Was heißt eigentlich Weihnachten? Wörtlich “(ze den) wîhen nahten”, “(zu den) heiligen Nächten”.  Egal wie weit die Familie verstreut ist, an Weihnachten werden die Flüge in die Heimat gebucht, die Zugtickets gelöst und der Stau auf der Autobahn auf sich genommen. Einfach, weil es neben dem runden Geburtstag der Oma wahrscheinlich noch der einzige Termin im Jahr ist, wo wirklich die ganze Familie an einem Tisch sitzt. Tatsächlich.

Danke, Jesus!

Hätte man uns nicht über Jahrtausende die Geschichte von Jesus’ Geburt erzählt, dann würden wir an Weihnachten und den Feiertagen ganz normal zur Arbeit gehen, anstatt uns mit den Menschen zu treffen, die dasselbe Blut in ihren Adern haben. Oder die wir zumindest sehr lieb haben, gute Freunde, und manchmal, da wird auch der Kontakt mit dem Nachbarn, der seit einem Monat einen Stock höher wohnt, bei Plätzchen und Tee intensiviert. Obwohl die Message eigentlich klar ist- nämlich “Zeit & Zuwendung schenken”, geben wir wahnsinnig viel Geld für das “Fest der Liebe” aus: nämlich durchschnittlich 458 Euro pro Kopf. Nur für Weihnachtsgeschenke.

VIERHUNDERTACHTUNDFÜNFZIG

Die 458 Flocken werden auf durchschnittlich sechs Personen aufgeteilt, macht dann circa 70 Euro pro Nase.

Ich weiß nicht, ob das auch Euer Durchschnitt ist, meiner ist es nicht. Das meiste Geld verwende ich für meine Tochter & meinen Partner sowie meine Eltern und meinen Bruder. Meinen Mädels schenk ich gern Schmuck- aber keinen teuren, sondern kleine feine Stücke, die nicht viel kosten müssen. Immer, wenn ich ein Teil trage, das ich von meinen Freundinnen habe, dann fühl ich mich geliebt und gut aufgehoben.

Gibt es was Besseres?

Hier einige Inspirationen* für Euch- und: alle Stücke liegen unter 20 Euro!

 

 
 
*Dieser Beitrag enthält Affiliatelinks.

 

  • Reply
    Weihnachten Geschenke Show-me-your-closet
    7. Dezember 2016 at 12:21

    […] Zahl. Die Summe, die wir Deutschen an Weihnachten Geschenke pro Kopf ausgeben: 458€. Ein toller Artikel zu Weihnachten von Susi von Groessenwahn hat mich angeregt. Ist es nicht eine immense Summe, wenn man mal so überlegt. In meinem ersten […]

  • Reply
    Patty
    4. Dezember 2016 at 13:59

    Ich muss dir einfach voll und ganz zustimmen. Diese hohen Geldbeträge finde ich einfach viel zu viel und ausserdem verschenke ich selbst viel lieber kostbare Zeit die man zusammen verbringen kann. Dieses Jahr schenke ich meinem Freund zum Beispiel einen Besuch in einer wunderschönen Therme ganz bei uns in der Nähe. In den letzten Jahren habe ich meisten sehr teure Dinge geschenkt bekommen, aber ich finde der Wert eines Geschenks hat überhaupt nichts mit dem Preis zu tun 🙂

    Liebe Grüße
    Measlychocolate by Patty
    Measlychocolate now also on Facebook

    PS: Auf meinem Blog gibt es jetzt einen 100€ Shopping-Gutschein von aboutyou.de zu gewinnen, es würde mich freuen wenn du mitmachst 🙂

  • Reply
    Birte
    3. Dezember 2016 at 20:32

    Liebe Susi,

    Puh, das ist schon eine ganz schöne Summe. Hinzu kommen ja auch noch vermehrte Ausagaben für Essen, Weihnachtsmarkt und Co, denn hier schlägt man irged´ndwie auch mehr zu als sonst :O
    Ich versuche mich auch zurück zu halten. Möchte nicht, dass mein Sohn vor lauter Geschenken gar nicht mehr weiß wo ihm der Kopf steht, lieber ein paar aufgewählte schöne Sachen 🙂

    Hoffe es geht Dir gut und vielleicht bis bald mal wieder 🙂
    Birte
    http://show-me-your-closet.de/

Leave a Reply

Instagram

Die Antwort von Instagram enthielt ungültige Daten.

HEY Insta!

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ