Menu

HelloBody- Das Beste aus der Natur für deine Haut

Anzeige

Back to beauty, Mädels! Es sind Pfingstferien und meine Kleine ist gerade beim Rest der Familie. Das heißt: MUDDI WIRD WIEDER SCHÖN!! 😀 Endlich wieder Zeit, sich auch mal zu verwöhnen oder länger zu schminken als “nur kurz Wimperntusche”. Bei mir im Bad stehen- wie ihr wisst- auch Produkte von HelloBody, die ich Euch Anfang des Jahres im Rahmen der BodyPositive-Kampagne #HelloBeReal vorgestellt habe. In den letzten Wochen stand die Marke auf verschiedenen Social Media Kanälen etwas unter Beschuss. Deshalb möchte ich mich hier noch einmal klar positionieren bzw. erzählen, wieso ich die Produkte empfehle.

HelloBody- DIE Marke im BeautyBusiness

Warum ist HelloBody eigentlich so angesagt? Das hat einen ganz einfachen Grund: die Marke arbeitet von Anfang an mit den einflussreichsten Influencern Deutschlands zusammen. Das wird ihr jetzt unter anderem vorgeworfen. Fakt ist: der Beautymarke ist es gelungen, zur am schnellsten wachsenenden DTC (Direct to Customer) Brand Europas zu werden! Doch geschicktes Marketing ist nur ein Teil des Erfolges.

Inhaltsstoffe: natürlich natürlich!

Kein Produkt dieser Welt würde sich auf dem Markt durchsetzen können, wenn es nicht hält, was es verspricht. Deshalb werfen wir jetzt noch einmal einen Blick auf die Produkte von HelloBody. Sie sind

  • frei von Tierversuchen
  • auf Basis natürlicher Inhaltsstoffe in Deutschland zu fairen Konditionen produziert
  • frei von Schadstoffen (Verzicht auf Silikone, Parabene und Mikroplastik)
  • frei von Mineralölen oder -wachsen.

Auch auf reizende Inhaltsstoffe, wie denaturierten Alkohol, der die Haut austrocknet, verzichtet HelloBody. Stattdessen finden sich in den Cremes und Masken Inhaltsstoffe wie rosa Tonerde, Aloe Vera, Mandelöl, Avocado, Kokosöl oder Sheabutter.

Die Verpackung von HelloBody

Auch in Sachen Verpackung ist HelloBody auf einem sehr guten Weg: Seit Anfang des Jahres bestehen auch die Tuben zu einem Anteil von mindestens 55 % aus recyceltem Material. Das Ziel von HelloBody: im gesamten Packaging zu 100 % recyceltes Material zu verwenden. Außerdem wird für einige Tiegel im Sortiment (siehe oben) auch Glas benutzt, das kann im Vergleich zu Kunststoff leichter recycelt werden. Es ist außerdem auf natürliche Weise abbaubar und bringt keine Giftstoffe in die Natur.

Die Versandboxen, in denen die Bestellungen verschickt werden, bestehen zu 100 % aus recyceltem Papier.

Für das Füllmaterial der Boxen wird ganz bewusst kein Plastik verwendet, sondern ausschließlich Papier. Das enthält keine Chemikalien und wird generell nur mit wasserlöslichen Farben bedruckt. Somit ist auch das Füllmaterial biologisch abbaubar.

Zu guter Letzt sind die HelloBody Flyer aus unbeschichtetem Papier. So wird weniger Wasser und Energie verbraucht, außerdem kann dieses Papier bis zu siebenmal recycelt werden.

Ein gutes Gefühl

Wir fassen zusammen: HelloBody setzt auf natürliche Inhaltsstoffe, Nachhaltigkeit bei der Verpackung und unterstützt in seinen Kampagnen die Bodypositive- Bewegung. Für mich erfüllt das alle Kriterien, die ich für wichtig erachte. Mehr Infos über HelloBody findet Ihr hier auf Facebook und auf Instagram.

Oder Ihr klickt Euch einfach hier rein:

No Comments

    Leave a Reply